KOSTENÜBERSICHT

  • KEINE GRUNDGEBÜHR
  • KEINE ANMELDEGEBÜHR
  • KEINE VERTRAGSBINDUNG
  • KEINE FORDERUNGSANDIENUNGSPFLICHT

ei einer berechtigten und fälligen Forderung hat der Schuldner im Verzugsfall die Kosten für die Einschaltung von der INKASSOkanzlei in voller Höhe zu übernehmen. Die Kosten eines Rechtsanwalts werden als Verzugsschaden voll geltend gemacht und eingetrieben. Ihnen entstehen somit keine Kosten.

Nur für den Fall, dass von der Gegenseite kein Geld eintreibbar ist (z.B. Insolvenz) fallen für Sie Gebühren an.

Bei Nichteintreibbarkeit werden sämtliche außergerichtlichen Kosten reduziert. Dies wird vorher mit Ihnen vereinbart, so dass Ihnen nur geringe Kosten entstehen können.

GEBÜHRENRECHNER

Forderungsbetrag eingeben: EUR

GEBÜHREN-BEISPIELE (bei einer Forderung von 1000 EUR)

1,3 Geschäftsgebühr (Nr. 2300 RVG) 110,50 EUR
Postpauschale 20,00 EUR
19% Umsatzsteuer 24,80 EUR
Summe 155,30 EUR
Volle Kostenerstattung durch Ihren Schuldner - 155,30 EUR
  0,00 EUR
1,0 Gebühr für Mahnbescheid (Nr. 3305 RVG) 85,00 EUR
Postpauschale 17,00 EUR
19% Umsatzsteuer 19,38 EUR
0,5 Gerichtskosten (Nr. 1100 KV GKG) 27,50 EUR
Summe 148,88 EUR
volle Kostenerstattung durch Ihren Schuldner - 148,88 EUR
  0,00 EUR
0,65 Anwaltsgebühr (hälftig angerechnet) 55,25 EUR
1,0 Gebühr für Mahnbescheid (Nr. 3305 RVG) 85,00 EUR
Postpauschale 37,00 EUR
19% Umsatzsteuer 33,68 EUR
0,5 Gerichtskosten (Nr. 1100 KV GKG) 60,00 EUR
Summe 270,93 EUR
volle Kostenerstattung durch Ihren Schuldner - 270,93 EUR
  0,00 EUR